Wild Hogs Login

Statistik

OS : Linux n
PHP : 5.3.3-7+squeeze29
MySQL : 5.1.73-1+deb6u1
Zeit : 14:54
Caching : Deaktiviert
GZIP : Deaktiviert
Benutzer : 275
Beiträge : 27
Seitenaufrufe : 55359

Viele von uns sind schon zu DDR-Zeiten Motorrad gefahren. Einige waren auch in den "DDR-Motorradclubs" Mitglieder. Die Zeit ist vergangen und man ist weiter Motorrad gefahren und hat miteinader gefeiert.

2008 überlegten Schrotti und ExE nach einer Ausfahrt, ob man nicht ein Treffpunkt bauen sollte. Zu dieser Zeit waren wir schon 7 Leute die ohne Verein, jedoch in Freundschaft, zusammen Motorrad fuhren. Das Thema Verein wurde immer mal wieder besprochen und auch nach einem geeigneten Treffpunkt wurde geschaut.

Im April 2009 war es dann soweit. In Machern (Lübschützer Teiche) fanden wir die ideale Bude. Es ist ein altes Parkplatzwärterhaus des Naherholungsgebietes Lübschützer Teiche. Somit wurde der Verein gegründet um die Finanzierung des Treffpunktes sicher zu stellen. Nach einigen Problemen mit Behörden usw. sind wir nun dabei unser Vereinsleben weiter auf zu bauen.

Am 29.08.2009 starteten wir in Klinga zum 4 Stundenrennen mit einer eigenen Mannschaft. Ein Name und Zeichen mussten her. Nach vielen Überlegungen und Vorschlägen wurde der Film "Born to be Wild" zum Vorbild. Er spiegelt am ehsten uns wieder. Auch lustige paralellen zu dem Film trugen zu dem Namen "Wild Hogs" bei.

Wir sehen uns nicht als Motorradclub im Sinn der bestehenden MC, auch wenn wir zu allen(!) Motorradclubs und -vereinen freundschaftliche Beziehung pflegen. Wir sind eher ein Verein von Freunden im Sinn einer Bruderschaft die zusammen Fahren, Feiern und die Tradition eines DDR-Motorradclubs (Black Diamand MC) weiterführen, welcher bereits seit 1987 in Lübschütz existierte. Auch heute noch sind Mitglieder des ehemaligen Black Diamand MC bei den WILD HOGS.

Seit 2010 sind wir am Runden Tisch Leipzig und Umgebung.

Seit 2012 tragen wir mit Stolz unser Patch.

Die WILD HOGS Bruderschaft unterstützt soziale Eirichtungen, Projekte und Aktionen. Wir helfen unbürokratisch allein oder auch gemeinsam mit anderen Clubs, wenn es nötig ist. Warum wir das machen? Weil es notwenig ist und wir es können!

 

Im Jahr 2015 besuchten uns die WILD HOGS Ansbach. Seit dieser Zeit verbindet uns eine sehr starke Freundschaft. Wir arbeiten an einem gemeinsamen Weg. Daher sind die WILD HOGS Ansbach als Support auf dem Weg zum Prospect Chapter der WILD HOGS Bruderschaft zu betrachten. Wir stehen zu unseren Ansbacher Brüdern.

 

 
Dienstag, 21.08.2018